Wann sollte ich zum Urologen?

Die Urologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit Erkrankungen des männlichen und weiblichen Harntrakts sowie der männlichen Geschlechtsorgane befasst. Urologinnen und Urologen kümmern sich um Erkrankungen der Nieren, der Harnleiter, der Harnröhre und der Harnblase. Bei Männern ist der Urologe ebenfalls für Erkrankungen der Prostata, der Hoden und des Penis zuständig.

Häufige Beschwerden, bei welchen Sie einen Termin bei einer Urologin/einem Urologen vereinbaren sollten sind unter anderem:

Erschwertes oder zu häufiges Wasserlassen
Wiederholte Blasenentzündungen
Blut im Urin
Anstieg des PSA-Werts oder eine Auffälligkeit bei der Prostatauntersuchung
Schmerzen im Hoden oder eine Verhärtung im Hoden
Schmerzen in der Nierengegend
Unerfüllter Kinderwunsch oder Potenzstörungen
Ausfluss aus der Harnröhre

Erschwertes oder zu häufiges Wasserlassen

Hier können verschiedene Ursachen vorliegen. Bei Männern liegt dabei häufig eine gutartige Vergrösserung der Prostata vor. Aber auch Frauen können unter zu häufigem Wasserlassen stark leiden. Ein ausführliches Gespräch sowie eine gründliche urologische Untersuchung führen zur Diagnose und leitet die zielführende Behandlung ein.

Wiederholte Blasenentzündungen

Sowohl jüngere als auch ältere Frauen leiden häufig unter diesen sehr lästigen Beschwerden. Eine urologische Abklärung sowie die Einleitung der entsprechenden Therapie- und Vorsorgemassnahmen kann rasch und nachhaltig Abhilfe schaffen.

Blut im Urin

Ein wichtiger Grund, um umgehend einen Termin zu vereinbaren! Auch wenn das Blut nur einmalig im Urin sichtbar war, können sich ernsthafte Erkrankungen wie beispielsweise ein Blasenkrebs dahinter verbergen.

Anstieg des PSA-Werts oder eine Auffälligkeit bei der Prostatauntersuchung

Ein Anstieg des PSA-Werts oder eine Auffälligkeit bei der Prostatauntersuchung sind weitere Gründe für eine Vorstellung beim Urologen. Da diesen Befunden ein Prostatakrebs zugrunde liegen könnte, ist eine weitere Abklärung beim Urologen sehr wichtig.

Schmerzen im Hoden oder eine Verhärtung im Hoden

Sollten Sie Schmerzen im Hoden oder eine Verhärtung im Hoden spüren, ist eine Vorstellung beim Urologen ebenfalls sehr wichtig. In vielen Fällen steckt eine Entzündung bzw. eine Infektion hinter den Beschwerden. Selten liegt jedoch auch ein Hodenkrebs vor, sodass die Diagnose nicht verzögert werden sollte.

Schmerzen in der Nierengegend

können ein Hinweis für Nieren- oder Harnleitersteine sein. Auch hier ist ein Termin beim Urologen wichtig, um rasch Klarheit zu schaffen.

Unerfüllter Kinderwunsch oder Potenzstörungen

Unerfüllter Kinderwunsch oder Potenzstörungen stellen für Männer und deren privates Umfeld eine grosse Belastung dar. Auch hier spielt der Urologe in der Beratung und Behandlung der betroffenen Männer eine wichtige Rolle.

Ausfluss aus der Harnröhre

Ausfluss aus der Harnröhre kann ein Zeichen von sexuell übertragbaren Erkrankungen sein. Hier ist ebenfalls eine rasche Vorstellung beim Urologen notwendig, um die richtige Behandlung einzuleiten.