Unerfüllter Kinderwunsch

In der Schweiz ist etwa jedes sechste Paare von unerfülltem Kinderwunsch betroffen. Obwohl das Thema weit verbreitet ist, führt es nicht selten zu einer starken Belastung der betroffenen Paare. Die Ärzte bei alta uro sind sich dieser Situation bewusst und bieten Ihnen eine einfühlsame Beratung, Diagnostik und Therapie bei unerfülltem Kinderwunsch.

Was sind mögliche Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches?

Von einem unerfüllten Kinderwunsch wird nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation gesprochen, wenn bei regelmässig ungeschütztem Geschlechtsverkehr über einen Zeitraum von 1 Jahr keine Schwangerschaft eintritt. Nach aktuellen Erhebungen sind in ca. 20-30% der Fälle bei Männern, in ca. 20-30% bei Frauen und in ca. 25-40% der Fälle bei beiden Partnern Ursachen zur Erklärung des unerfüllten Kinderwunsches zu finden. Störungen der Fruchtbarkeit bei Frauen werden primär durch eine Fachärztin/Facharzt für Gynäkologie abgeklärt und beinhalten:

  • Störung der Eireifung,
  • Störung des Eitransports im Eileiter sowie
  • Störungen der Gebärmutterfunktion.

Zu den möglichen Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches bei Männern zählen:

  • Störungen der Samenzellbildung
  • Störungen des Spermientransportes
  • Störungen des Samenergusses

Mögliche Ursachen einer Fruchtbarkeitsstörung bei Männern und Frauen beinhalten beispielsweise Entzündungen oder auch seelische Ursachen wie ausgeprägter Stress. In ca. 10-20% der Paare findet man auch mit modernen diagnostischen Möglichkeiten keine Ursache des unerfüllten Kinderwunschs.

Welche Untersuchungen erfolgen beim Mann bei unerfülltem Kinderwunsch?

Ein ausführliches ärztliches Gespräch steht auch bei der Abklärung eines unerfüllten Kinderwunschs an erster Stelle. Das Gespräch dient der Abklärung möglicher Ursachen, wie beispielsweise früherer oder aktuell bestehender Erkrankungen, Erbkrankheiten in der Familie, vorausgegangener Erkrankungen, oder der Einnahme bestimmter Medikamente. Des Weiteren wird auf den Lebensstil wie Rauchen, Alkoholkonsum, sportliche Aktivität, oder die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs eingegangen.

Die körperliche Untersuchung beinhaltet neben einer allgemeinen körperlichen Untersuchung die Untersuchung der Geschlechtsorgane, um beispielsweise Veränderung der Hoden erkennen zu können. Zudem wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt.

Des Weiteren werden erfolgen Laboruntersuchungen. Dazu gehört eine Blutuntersuchung (Hormonwerte) sowie eine Analyse der Samenflüssigkeit und der Samenzellen, ein sogenanntes Spermiogramm. Das Spermiogramm wird in einem hierauf spezialisierten Labor angefertigt und erlaubt eine Aussage über die Qualität der Samenflüssigkeit und der Samenzellen.

Welche Behandlung erfolgt bei unerfülltem Kinderwunsch?

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache des unerfüllten Kinderwunschs. Da die Qualität der Samenzellen und der Samenflüssigkeit gewissen Schwankungen unterliegt, sollte auf schädigende Substanzen und schädigende Verhaltensweisen verzichtet werden. Dies beinhaltet beispielsweise den Verzicht auf Nikotin, die Reduktion des Alkoholkonsums, den Verzicht auf exzessiven Sport sowie das Weglassen von Rauschmitteln wie Cannabis. Diese Massnahmen führen oftmals zu einer deutlichen Verbesserung der Qualität des Spermiogramms und zu einer erfolgreichen Schwangerschaft. Zeigt sich eine Infektion mit Bakterien, so ist eine Therapie mit Antibiotika sinnvoll.

Die Wirksamkeit von sogenannten Antioxidantien auf die Spermienqualität ist umstritten, im Einzelfall ist ein Therapieversuch durchaus sinnvoll. Zeigt sich eine Krampfader im Bereich der Hoden, so kann eine chirurgische Therapie von Nutzen sein. Sollte keine Ursache vorliegen, welche durch oben genannte Massnahmen behandelt werden kann, ist die Vorstellung bei einem reproduktionsmedizinischen Zentrum zur Planung einer assistierten/künstlichen Befruchtung angebracht. alta uro arbeitet eng mit reproduktionsmedizinischen Zentren zusammen und führt im Rahmen einer künstlichen Befruchtung die Entnahme von Hodengewebe zur Gewinnung von Spermien (sog. testikuläre Spermienextraktion, TESE) durch.

HABEN SIE WEITERE FRAGEN ZUM THEMA UNERFÜLLTER KINDERWUNSCH? NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF.