Greenlight Laservaporisation

Die Greenlight Laservaporisation der Prostata hat einen neuen Standard in der Behandlung der gutartigen Prostatavergrösserung gesetzt. Weniger Komplikationen, kürzere Erholungszeit und kürzerer Katheterverweildauer – das ist das Fazit von mehreren klinischen Studien!

Was ist die GreenLight Laservaporisaiton der Prostata?

Die Greenlight Laservaporisation ist eine bewährte, minimal-invasiven Technik zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrösserung. Das Verfahren nutzt die Technologie eines Hochleistungslasers, um das überflüssige Prostatagewebe schnell und präzise zu verdampfen. Wenn der Operateur den Laserstrahl an die Prostata leitet, werden die intensiven Lichtimpulse, die von der Faser emittiert werden, vom Blut absorbiert. Innerhalb von Momenten wird die Temperatur des Blutes so groß, dass es die nahe gelegenen Zellen verdampft.

Wem kann die GreenLight Laservaporisation der Prostata empfohlen werden?

Die Greenlight Laservaporisation der Prostata kann praktisch jedem Patienten mit gutartiger Prostatavergrösserung angeboten werden. Auch Patienten mit einer überdurchschnittlich grosser Prostata (z.B.  deutlich über 100 Milliliter) können in erfahrenen Händen mit dem GreenLight Laser operiert werden. Der Laser wird sehr präzise eingesetzt, so dass eine maximale Schonung umgebender Strukturen gewährleistet wird.

Welche Erfahrungen hat alta uro mit der GreenLight Laservaporisation der Prostata?

Die alta uro AG ist stolz, mit Prof. Dr. med. Alexander Bachmann einen weltweit führenden Experten in der GreenLight Laservaporisation der Prostata in ihren Reihen zu haben. Prof. Bachmann war einer der ersten Urologen, der die GreenLight Laservaporisation der Prostata im deutschsprachigen Raum durchführte. Er ist seitdem Meinungsbilder für Industrie, Berater sowie eine internationale Referenz für diese Operationstechnik. Prof. Bachmann leitete die grösste internationale Studie auf dem Gebiet der Laser Prostataverfahren („Goliath-Study“).  PD Dr. Rieken und Dr. Müller profitierten durch die einzigartige Expertise während der jahrelangen Ausbildung durch Herrn Prof. Dr. Bachmann und beherrschen das Verfahren perfekt.

Urologen aus Basel für Hodenkrebs, Urologie, Nierensteine und Prostatakrebs

Welche Komplikationen können nach GreenLight Laservaporisation der Prostata auftreten?

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass nach einer GreenLight Laservaporisation der Prostata weniger Komplikationen auftreten als nach einer Prostataresektion. Da der Laserstrahl das Gewebe verdampft und gleichzeitig verschorft, ist das Risiko einer Blutung sehr gering. Ein grosser Vorteil des GreenLight Lasers ist, dass auch Patienten mit Blutverdünnung oder erhöhtem Blutungsrisiko sicher operiert werden können. Eine übliche Folge der sogenannten „kleinen Prostataoperationen“ ist eine retrograde Ejakulation (fehlender Samenerguss beim Orgasmus). Bei der GreenLight Laservaporsation kann mit Hilfe einer speziellen Technik diese Funktion geschont werden.

Die Vorteile der GreenLight Laservaporisation der Prostata auf einen Blick:

  • Rasche Besserung der Beschwerden
  • Schnellere Erholung nach der Operation
  • Sicheres Operieren bei Blutverdünnung
  • Lang andauernder Therapieerfolg
  • Schonung der wichtigen Funktion (Kontinenz und Potenz)
  • Schonung des Samenergusses möglich
  • Jede Prostatagrösse kann behandelt werden

Haben Sie weitere Fragen zum Thema GreenLight Laservaporisation der Prostata – nehmen Sie Kontakt mit uns auf!